Auftaktveranstaltung zum Projekt: „Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs“

Einladung_AuftaktAm 26. Juli 2014 findet unsere Auftaktveranstaltung zum Projekt „Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs“, in den Räumen der Geschäftsstelle der Jugendfeuerwehr RLP in Koblenz, statt.  Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und endet gegen 14:00 Uhr.

Alle Interessierten melden sich bitte bis zum 16.07.2014 unter folgendem Kontakt an:

Meike Kurtz
kurtz@jf-rp.de
0261 974 34 50

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und auf die Unterstützung vieler Anwesender, damit das Projekt ein Erfolg wird und wir den Jugendfeuerwehren vor Ort eine gute Basis schaffen können.

Das Plakat zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ehrenamtlich Engagierte für die Mitarbeit in der Projektgruppe gesucht

Stellenanzeige_kurzDie Nähe zur „Basis“ ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Um diese Nähe zu gewährleisten und das Fachwissen der Ehrenamtlichen vor Ort direkt in das Projekt miteinfließen lassen zu können, wird eine Projektgruppe das Projekt unterstützen. Gemeinsam werden Ideen gesammelt und Konzepte erstellt, welche die Jugendfeuerwehren vor Ort umsetzen können.

In der Stellenanzeige findest Du weitere Infos.

Projekt: „Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs“ ist gestartet

Projekt: „Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs“ ist gestartet

Wir freuen uns sehr, dass wir für unser neues Projekt „Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs“ erneut die Aktion Mensch überzeugen konnten unsere Arbeit zu fördern.

Wie der Titel schon beschreibt möchten wir uns mit dem Themenkomplex der Inklusion auseinandersetzen. Für die Jugendfeuerwehr bedeutet dies, die Wertschätzung und Anerkennung von Vielfalt im Besonderen in Bezug auf Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen.

Seit dem 01.05.2014 läuft unser neues Projekt und wird uns die nächsten drei Jahre begleiten. Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 -18 Jahren und an die ehrenamtlich in den Jugendfeuerwehren engagierten Erwachsenen. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in die Jugendfeuerwehren in Rheinland-Pfalz aufnehmen zu können. Den Jugendfeuerwehren vor Ort wird Hilfestellung für den Umgang mit Menschen mit Behinderungen angeboten.

Herzstück des Projekts sind die sogenannten Modellstandorte. An diesen Standorten werden zum einen „Inklusionspaten – Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz“ ausgebildet und zum anderen ausgewählte Kreis-/ oder Stadtjugendfeuerwehren gecoacht. Im Rahmen der o. g. Ausbildung werden Jugendliche auf die Patenschaft innerhalb der Jugendfeuerwehr für einen Jugendlichen mit Beeinträchtigungen vorbereitet.

Des Weiteren ist ein neuer Fachbereich „Integration“ geplant. Im Laufe des Projekts wird ein Netzwerk aufgebaut und Kooperationspartner gesucht mit deren Hilfe wir Inklusion in den Jugendfeuerwehren vor Ort gemeinsam leben können.

Wir werden in der nächsten Zeit weitere Informationen zu dem Projekt online stellen.

Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch den Newsletter der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz.