Gelebte Integration, spannende Impulse und ein neuer Landesjugendsprecher

Am vergangenen Samstag, 12.03.2016, fand die 23. Sitzung des Jugendforums der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz im Feuerwehr- und Erlebnismuseum in Hermeskeil statt. Mit der Planung der diesjährigen Projektwoche vom 22.08. bis 26.08. in Oberstdorf (Bayern), stellte das Jugendforum die Weichen für das Jahr 2016. In diesem Jahr setzen wir uns verstärkt dem gemeinsamen Projekt des Landesfeuerwehrverbandes und der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz „Vielfalt-Menschen-Heimat=Feuerwehr!“ auseinander. Das Projekt fokussiert die Jugend- und Verbandarbeit mit geflüchteten Menschen. Unter anderem geht es auch um die Integration Interessierter in die Feuerwehren und Jugendfeuerwehren. Das Jugendforum möchte über die Fluchtursachen informieren und das Thema Vorurteile in den Blick nehmen. Im Rahmen der Projektwoche wird das Jugendforum zu diesem Themen weitergebildet, um dann als Multiplikatoren_Innen die Infos an die Basis weiter zu vermitteln.

Zum anderen geht es in diesem Jahr auch mit unserem Projekt „In Tandem für eine bunte Jugendfeuerwehr“, ein Projekt der Deutsche Jugendfeuerwehr, bei dem wir zusammen mit dem Landesfeuerwehrverband Probleme der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren bearbeiten, weiter. Eine Zielsetzung ist, dass Jung und Alt gemeinsam Lösungsansätze, zum Beispiel in Bezug auf die Schwierigkeiten beim Übertritt aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr, sammeln.

Auch bei der Leitung des Landesjugendforums hat sich etwas getan. Die Amtszeit von Felix Schmidt, bisher Landesjugendsprecher mit Sitz in der Landesjugendfeuerwehrleitung, endete und er stand für eine Wiederwahl leider nicht mehr zur Verfügung. Felix verlässt uns nach dem Abitur und reist für ein Auslandsjahr nach Ecuador. An dieser Stelle möchten wir Felix ganz besonders für die hervorragende Unterstützung in den letzten Jahren und für die vielen neue Impulse danken. Er hat persönlich viel für den Ausbau und die Förderung des Landesjugendforums getan, sei es in verschiedenen Projektgremien oder als Stimme in der Landesjugendfeuerwehrleitung.

Als Nachfolger von Felix Schmidt, wurde aus den Reihen des Jugendforums Rudy Bernard Cruz (Stadtjugendsprecher aus Speyer) gewählt. Rudy lebte als Kind jahrelang in Mexico und hat somit einen Migrationshintergrund, er ist ein Beispiel für die gelebte Integration von Kindern und Jugendlichen in die Feuerwehr. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit ihm, da gerade Rudy neue und spannende Impulse für das oben genannte Projekt in das Jugendforum mit einbringen kann.

 

Foto: Kevin Hennen (Fachbereichsleiter Jugendforum, 2. v.l.), Rudy Bernard Cruz (Landesjugendsprecher, 5 v.l.), Felix Schmidt (ehemaliger Landesjugendsprecher, 6 v.l.), Kim David Kurz (Landesjugendsprecher, 7 v.l.) und die Mitglieder des Jugendforums.